16. & 17. August 2019

Live on Stage

Nationale und Internationale Bands auf verschiedenen Bühnen sind auch in diesem Jahr wieder für euch am Start.
Hol dir hier die Infos zu den jeweiligen Acts.

The Subways
Freitag, 16. August 2019

The Subways

THE SUBWAYS sind wahrlich eine der aufregendsten Live-Bands die aktuell auf Tour ist und begeistern mit ihrem explosiven Rock-Sound und wilden Bühnenauftritten. Sie haben sich bereits einen festen Namen als europäische Sommerfestival-Favoriten, auf über 100 Hauptbühnen an internationalen Festivals in 20 Länder erspielt. Durch Stage Diving, Circle Pits und Crowd Surfing ist die Band bekannt dafür, dass sie ihre Fans in ein orchestrierten Chaos führen, während sie sich in ihr abwechslungsreiches Set stürzen.

Bereits 2005, mit einem Durchschnittsalter von nur 17 Jahren, stiessen Billy, Charlotte und Josh mit ihrem mittlerweile kultigen Debütalbum «Young For Eternity» und dem Rock Club Floor Füller «Rock & Roll Queen» in die internationale Musikszene.

Dog eat Dog
Freitag, 16. August 2019

Dog eat Dog

Dog eat Dog, die Crossover-Pioniere aus New Jersey, USA, brillierten in den 90ern mit Songs wie «Who’s The King» oder «No Fronts» und waren überall in den Charts zu finden. Ihren Stil, getragen vom unverkennbaren Saxofon, haben sie durch hunderte von Shows auf der ganzen Welt konsequent weiterentwickelt. Durch ihre ungebremste, positive Energie auf der Bühne sind sie sind auch heute noch eine der aufregendsten Live-Acts.

Nach über 10 Jahren melden sich die Pioniere des Crossover nun endlich mit neuem Material zurück – und wie! Die 4 brandneuen Tracks auf «BRAND NEW BREED» zeigen erneut die Ohrwurmqualitäten der Band auf und überzeugen mit modernen Beats und Sounds, ohne die alten Trademarks zu vergessen. Das aktuelle Video zu «Vibez Kartel» ist bereits ein Vorgeschmack dessen, was die Fans live erwarten wird.

LaBrassBanda
Samstag, 17. August 2019

LaBrassBanda

Wenn Kondenswasser von Zeltwänden tropft oder Open-Airs in grosse Dancefloor-Areas verwandelt werden, dann ist meist LaBrassBanda «in da house». Die vogelwuide und inzwischen weltweit bekannte Chiemgauer Combo bringt jede Halle zum Kochen und die Besucher immer ausser Rand und Band. Meist braucht es nur wenige Songs dieser Hochgeschwindigkeits-Blaskapelle, um das Publikum zu elektrisieren: Singen, Grooven, Klatschen – bis zum Ende der Konzerte sind alle in einem einzigen Rausch, T-Shirts auf und vor der Bühne verschwitzt, die nackten Füsse der Musiker (und auch mancher Fans) heiss und schwarz. Der in der Bayerischen Blasmusik verwurzelte energiegeladene Sound aus Techno, Ska, Reggae und Punk zündet auf der ganzen Welt, auch wenn man den Text nicht versteht. Was LaBrassBanda von der Bühne bläst, ist pure Energie, die direkt in Herz und Hüften geht. Daran hat sich seit dem Geraune um einen Geheimtipp irgendwo am Chiemsee anno 2007 bis heute nichts verändert.

The Silver Shine
Freitag, 16. August 2019

The Silver Shine

The Silver Shine ist eine ungarische Vintage-Punkrockband, die es seit 2004 gibt. Sie hat 10 Alben veröffentlicht und das weltweit in 34 Ländern gerockt, darunter Nordamerika, Brasilien, fast alle Länder in Kontinentaleuropa von der Türkei bis England und von Portugal bis Russland. Das musikalisches Rezept ist: Vintage Punk Rock and Roll, Punkabilly, eine donnernde Kontrabassistin und Einflüsse von Bands wie Social Distortion, Living End, Joan Jett und dem legendären Motorhead. Der Gitarrist der Band, Ati Edge, wird von den 130 Jahre alten, legendären Gretsch-Gitarren unterstützt. Die zehnte Platte mit dem Titel «Reloaded» erschien 2017. Lasse dich nicht vom Kontrabass täuschen... Die Band spielt harten und lauten Punk-Rock and Roll!

The Hydden
Freitag, 16. August 2019

The Hydden

«…die Schweizer Antwort auf Royal Blood!» – SRF Drums und Gitarre treffen sich auf halbem Weg. Und zwar so exakt, dass kein Platz für Geschnörkel bleibt. Der dritte Mann sitzt im Publikum. Melodien gibt es im Reinformat, bluesiger Punk trifft auf erdigen Rock – einfach und ohne Wüste. Die musikalische Two-Man-Army setzt mit ihren auf den Punkt gebrachten Songs ein Zeichen: Musik! Punkt.

The Hydden ist eine frische neue Band, bestehend aus zwei erfahrenen Musikern. Der eine vom Land, der andere aus der Stadt, beide weit gereist. Die offensichtlichen Gegensätze ziehen sich auch in dieser Combo an und verschmelzen miteinander. Die Live Erfahrung beider Musiker spiegelt sich in der Vielschichtigkeit der Songs wieder: Hier ein Blues mit Grunge-Anleihe, da ein Stoner-Rock Song mit Pop-Flair, immer gekonnt mit Melodien vereint. Durch die Reduktion auf Schlagzeug und Gitarre/Bass der zwei Musiker entstehen Arrangements, die «reduced to the max» sind.

«Zwei Mann, ein Auftrag: Rocken!» - WESTZEIT

Dirty Beats
Samstag, 17. August 2019

Dirty Beats

Dirty Beats – AC/DC – Bon Scott – eine Passion. Meier ist Meier, hat schon bei Graf von Spiegelberg Up to my neck und Girls got a rhythm gelärmt und ist seit 2 Jahren mit Dirty Beats unterwegs, um den unverwüstlichen Songs mit Bon Scott die Ehre zu erweisen. Zwei langhaarige Freaks (Josi, Migu) an den Gitarren, ein langbeiniger Stock-Schwinger (Rainer) hinter den Drums und ein ratternder Zweitakter am Bass (Barmy) bilden die Basis für Meier. Let there be Rock!

Trio St. Jakob
Samstag, 17. August 2019

Trio St. Jakob

Das Trio St. Jakob aus Ennetmoos kann auch diesmal eine Rally mehr ihn ihre Referenzen aufnehmen. Jede Ausgabe mit von der Partie wird es der Teenieschwarm und Leadörgeler Michi wieder schwer haben, am Samstag nach einem anstrengenden Freitagabend in der Kaffeestube seine Höchstleistung zu erbringen. Michi und Martin werden auch im Vorfeld die Rally unterstützen, indem sie ihre Manpower im Stromerteam der Teffli-Rally beweisen. Wir sind stolz, die zwei Klassenbesten der Sicherheitsberater bei uns in Ennetmoos begrüssen zu dürfen. Lassen Sie sich von Thomas (Manager), Martin (der Schütze der Familie) und Michi (Justin Bieber des Trios St. Jakob) überraschen.

An den Örgeli: Michi und Martin Liem, am Bass Thomas Liem

Wilti-Gruess
Freitag, 16. August 2019

Wilti-Gruess

Anlässlich einer Musikschul-Stubete im Jahre 1998 hat der Musiklehrer Kurt Baumann mit seinen beiden Schülern Urs Gut aus Ennetmoos und Armin Murer aus Beckenried für diesen Auftritt zwei Stücke eingeübt. Für ihren ersten öffentlichen Auftritt im Sommer 1999 musste zuerst ein passender Name für diese zwei Jungmusikanten gesucht werden. So kam ihnen das «Wilti» in den Sinn, ein «Heimetli» in Ennetmoos. Dies gehörte Armin’s Grossvater und wird von Urs’ Vater bewirtschaftet. Daraus entstand das Handorgelduo Wilti-Gruess. Zu diesem Zeitpunkt hat Philipp, der jüngste Bruder von Urs, gemerkt, dass zu diesen Handörgeli-Klängen noch etwas fehlt und hat sein Schwyzerörgeli an den Nagel gehängt, um das Bassgeigenspiel zu erlernen. Ab Frühjahr 2000 war dann das Trio komplett, Philipp konnte bereits seine ersten Auftritte mit Wilti-Gruess bestreiten. Nun besteht das Ländlertrio Wilti-Gruess im Sommer schon seit zwanzig Jahren. Das ist für sie Grund genug, einen neuen Tonträger in Angriff zu nehmen. Es wird bereits ihr drittes Album und kommt im September 2019 auf den Markt.

Gold-Sponsoren

  • Diwisa
  • Eichhof
  • Raiffeisen Nidwalden
  • Liebherr
 

Silber-Sponsoren

  • Genossenschaft Migros
  • Josef Gut AG
  • Scooterama
  • Garage Roethlin

Silber-Sponsoren 5-8

  • Scooterama
  • Melk Durrer